Von 1980 - Dezember 2013 hat die Würzburger Musikgruppe Taktwechsel inspirierte und inspirierende Musik gespielt.
"Himmlisch - erdig - unüberhörbar"
klingen ihre Lebens- und Glaubenslieder, die eine Brücke bauen zwischen dem alltäglichen Kram und der Tiefendimension des Lebens.
Hier erfährst du mehr über die Geschichte dieser Band. Willkommen!

Du bist gerade auf: auftakt songbuch songtexte Das Haus am Meer*
Das Haus am Meer* PDF Drucken E-Mail

1. So manches Jahr mit Hetze und Plage,
mit Arbeit und Sorgen, manchmal war´s zu schwer.
Die Kinder sind groß und geh´n ihre Wege,
mein Blick geht zum Himmel und ich fühl in mir:
Ich wünsch mir ein Haus am Meer.
Die Wellen im Ohr und der Wind um mich her.
Ich wünsch mir ein Haus am Meer.
Komm doch her, komm doch her,
komm doch her mit ans Meer.


2. So viele Wege, so viele Gedanken,
so viele Fragen, mein Kopf ist oft schwer.
Was sage ich diesem? Was meinte wohl jener?
Was soll ich jetzt fragen? Eins weiß ich jetzt sehr:
Ich wünsch mir ein Haus am Meer ...


3. Da gibt es Menschen an meiner Seite,
die bleiben mir treu all die Jahre lang.
Sie teilen mein Leben, das Leid und die Freude,
sie träumen mit mir und spinnen daran:
Ich wünsch uns ein Haus am Meer.
Der Sturm tobt draussen, das Haus schützt uns hier.
Ich wünsch mir ein Haus Meer.
Komm doch her, komm doch her,
komm doch her mit ans Meer.


Text und Musik: Susanne Wilhelm

aus CD: lebenswerkstattlieder  | zurück

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!
+/- Kommentare
Suche

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 

komm und geh



sags mir in ...

English French German Italian Polish Spanish Turkish

themesclub.com cms Joomla template
Copyright © 2009 by taktwechsel | Berner Str. 31 | 97084 Wuerzburg | Fon 0931.68738  |  Kontakt mit webmaster@taktwechsel.de
counter