Von 1980 - Dezember 2013 hat die Würzburger Musikgruppe Taktwechsel inspirierte und inspirierende Musik gespielt.
"Himmlisch - erdig - unüberhörbar"
klingen ihre Lebens- und Glaubenslieder, die eine Brücke bauen zwischen dem alltäglichen Kram und der Tiefendimension des Lebens.
Hier erfährst du mehr über die Geschichte dieser Band. Willkommen!

Du bist gerade auf: auftakt
Hermann Simon PDF Drucken E-Mail

 

 

 Kontakt 

Jahrgang:1956
Wohnort:Würzburg, Heuchelhof
Beruf:Pastoralreferent
Hobbies:Musik, Wandern, Lyrik, Fotografieren, Gerstensaft
Lieblingsessen | -lied | -land | -getränk usw.:Zwiebelrostbraten; Guinness | "Bird on a wire" (Leonhard Cohen); "No frontiers" (Jimmy Mac Carthy) | Irland | in einer warmen Sommernacht im Liegestuhl liegen und den Sternenhimmel betrachten...
Woran ich glaube:dass ich ein von Gott geliebter Mensch bin, so wie Maíre in Irland, Muhammad in Jordanien, Eva im Tessin, Magdalena in Italien, Mari in Lappland - oder du, der/die dies gerade liest und dass Gott sich etwas dabei gedacht hat, uns in dieser Unterschiedlichkeit und Vielfalt auf dieser einen Erde Mensch werden zu lassen; dass das "Heil" nicht aus "heiligen Ordnungen" kommt, sondern vom göttlichen "Atem", der alle und alles bewegt, "inspiriert".
Wofür ich lebe:ich will immer mehr der Mensch werden, als den Gott mich gedacht hat; die Menschenfreundlichkeit Gottes erfahren und erfahrbar werden lassen; nicht müde werden, an das Gute im Menschen zu glauben und mich für ein friedliches Miteinander engagieren
Was ich geben kann:meine Leidenschaft und meine Ideen; meine Begabungen - musikalische und sprachliche; mein Durchhaltevermögen und meine Konsequenz; mein Lächeln und meine Lust an der Begegnung mit Menschen;
Funktion bei Taktwechsel:Gitarren, Flöten, Gesang und seit 2002 das Mänätschment, neuerdings auch Alt-Saxophon
Mit dabei seit:1980
Ich bin bei Taktwechsel, weil:ich - seit ich Musik mache - immer Lieder singen wollte, die auch "Texte" haben und das Staunen darüber nicht verlerne, was meine Mitmusiker/innen aus dem machen, was in mir zum Singen und Klingen kommt: "singst Du in mir, bin ich dein Lied!"
Taktwechsel ist für mich wie:ein frisch gezapftes Pint Guinness: himmlisch - erdig - wunderbar
und außerdem:"Wenn die Welt Krieg führt, müssen wir mehr Musik machen" (Luka Bloom)

Galerie Hermann

Andreas Müller | Christian HeusingerClaudia Simon | Georg Leitner | Hermann Simon | Josef Wilhelm | Klaus Simon | Otto Jockel | Susanne Wilhelm | > biografie

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!
+/- Kommentare
Suche

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 

komm und geh



sags mir in ...

English French German Italian Polish Spanish Turkish

themesclub.com cms Joomla template
Copyright © 2009 by taktwechsel | Berner Str. 31 | 97084 Wuerzburg | Fon 0931.68738  |  Kontakt mit webmaster@taktwechsel.de
counter